Sprungnavigation

Spinge direkt...

Suchen
Freitag, 29.11.2019

Umgestaltung der Ahauser Wallstraße: Wettbewerb ist entschieden

Vorstellung der Pläne am 2. Dezember im Planungsausschuss

Der Wettbewerb für Entwürfe zur geplanten Umgestaltung der Ahauser Wallstraße ist entschieden. Den Zuschlag erhielt das Büro "[f] landschaftsarchitektur" aus Solingen in Zusammenarbeit mit GTL Landschaftsarchitektur aus Kassel. Das hat das Preisgericht in seiner Sitzung am 26. November nach intensiver Prüfung und Diskussion entschieden.

In ihrer Begründung lobte die Jury unter Vorsitz von Prof. Christa Reicher (Architektin und Stadtplanerin, Aachen) unter anderem das eindeutige Bekenntnis zum grünen Freiraum auf der Wallstraße und den weitestgehend erhaltenen Baumbestand.

Die Wettbewerbsergebnisse werden am kommenden Montag (2. Dezember) in der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Planen und Verkehr im Rathaus der Stadt Ahaus und ab Mitte Januar in einer Ausstellung der Öffentlichkeit präsentiert.