Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Privatsphäre-Einstellung

Wir verwenden auf dieser Website Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind und deshalb auch nicht abgewählt werden können. Wenn Sie wissen möchten, welche Cookies das sind, finden Sie diese einzeln im Datenschutz aufgelistet. Unsere Webseite nutzt weiterhin externe Komponenten (YouTube-Videos, Google Maps, Open Street Map, iFrames), die ebenfalls Cookies setzen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Google Translate

Mit Google Translate kann ahaus.de in andere Sprachen übersetzt werden. Wenn Sie eine Sprache auswählen, rufen Sie Inhalte auf Google-Servern ab. Die Stadt Ahaus hat keinen Einfluss auf die Verarbeitung Ihrer Daten durch Google. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten an Google übermittelt werden, schließen Sie dieses Fenster mit einem Klick auf "X".

Um die Sprachwahl nutzen zu können, müssen Sie zunächst das Laden von externen Komponenten erlauben.

KlimaschutzAKTIONEN

Machen auch Sie mit

Klimaschutz ist ein Thema, bei dem die gesamte Gesellschaft mitmacht! Deshalb gibt es immer wieder Aktionen im Bereich Klimaschutz. Hier wollen wir auf Aktionen und Events hinweisen, an denen die Stadt Ahaus beteiligt ist.

Monat des Klima- und NAturschutzes

30. April - 2. Mai: Stadtquiz „Klima- und Naturschutz“
Testen Sie Ihr Wissen rund um das Thema Klima- und Naturschutz und gewinnen Sie Ahaus-Gutscheine im Wert von 500 €! https://ahaus.app/quiz

1. - 21. Mai: STADTRADELN
Raus aus dem Auto und losradeln! Schützen Sie aktiv das Klima und nehmen Sie am STADTRADELN teil.
www.stadtradeln.de/ahaus

2. Mai: Forschermobil für Ahauser Kitas
Mit dem Forschermobil der WFG entdecken Kinder spielerisch Naturwissenschaften. (interne Veranstaltung)

3. Mai: Climate ACTion
Aktionstag für Schüler*innen der weiterführenden Schulen (interne Veranstaltung)

4. Mai: 2. Ahauser Klimaschutztag
Erlebnistag Klimaschutz mit vielen Aktionen und Bühnenprogramm rund um die Themen Klima- und Naturschutz auf dem Rathausplatz und der Wallstraße (10:00 - 16:30 Uhr)

7. Mai: Besichtigung Baubetriebshof
Von 17:00 - ca. 19:00 Uhr. Bitte melden Sie sich bis zum 30. April online an. Hier anmelden

17. Mai: Radtour mit der Bürgermeisterin
14:00 - 16:00 Uhr, Startpunkt Rathaus, Anmeldung online. Hier anmelden

21. Mai: Besichtigung Zentralklärwerk
Von 17:00 - ca. 19:00 Uhr. Bitte melden Sie sich bis zum 14. Mai online an. Hier anmelden

27. Mai: Besichtigung Wasserwerk
Von 18:00 - 20:00 Uhr. Bitte melden Sie sich bis zum 20. Mai an. Hier anmelden

Veranstaltungen der Verbraucherzentrale

Die Verbraucherzentrale bietet regelmäßig online Beratungsangebote, Sprechstunden und Onlineseminare zu den Themen Heizung, PV, Sanierung, Starkregenschutz oder Hitzeschutz an. Nachfolgend haben wir ihnen alle wichtigen Termine im Mai zusammen gestellt. Die Angebote sind kostenlos.

Themenfeld Energie und energetische Sanierung

Symbolbild Beratung
Symbolbild Beratung

Im Rahmen der "Energie kompakt"-Onlineberatungen klären unsere Energieberater:innen regelmäßig und kostenlos Ihre wichtigsten Fragen. Von Montag bis Donnerstag finden Beratungsrunden zu einem bestimmten Energiethema statt.

Wärmepumpe
Jeden Montag um 18 Uh
r
Im Neubau und in Bestandsgebäuden ist die Wärmepumpe derzeit eine der zukunftssichersten Heizungstechnologien. Wie eine Wärmepumpenheizung funktioniert und ob sie auch in Ihrem Gebäude sinnvoll ist, erfahren Sie in unserem kompakten Vortrag. Im Anschluss werden die individuellen Fragen der Teilnehmenden beantwortet.

Heizungstausch
Jeden Dienstag um 18 Uhr

Für fossile Brennstoffe gibt es keine Zukunft. Aber welche klimafreundlichen Alternativen zur Öl- und Gasheizung gibt es? Ratsuchende erhalten online einen Überblick über moderne und alternative Heiztechnologien. Im Anschluss beantworten die Energiefachleute individuelle Verbraucherfragen.

Photovoltaik und Steckersolar
Jeden Mittwoch um 18 Uhr

Wie kann Sonnenenergie für die Stromerzeugung genutzt werden? Informieren Sie sich über Vorteile sowie konkrete Planung von PV-Anlage und Balkonkraftwerk. Im Anschluss werden Fragen der Teilnehmenden beantwortet.

Energetische Sanierung
Jeden Donnerstag um 18 Uhr

Wie kann ich den Energieverbrauch bei mir zu Hause senken? Welche Maßnahmen sollte ich zuerst umsetzen? Unsere Energieberater:innen zeigen den Weg und beantworten Ihre Fragen.

Zur Terminbuchung

Viele Heizungen sind technisch veraltet und verschwenden Energie. Wir zeigen Möglichkeiten zur Modernisierung bestehender Heizsysteme auf.

Vor dem Heizungstausch stellen sich viele Fragen. Welche Heiztechniken kommen für mein Gebäude in Frage? Welche Alternativen zur Öl- oder Gasheizung gibt es? welche Fördermöglichkeiten kann ich in Anspruch nehmen? Kann ich in meinem Haus eine Wärmepumpe effizient betreiben? In dieser Online-Sprechstunde beantworten die Energiefachleute der Verbraucherzentrale NRW ihre Fragen zu diesem Thema und stellen dar, wie Sie für Ihr Gebäude die passende und zeitgemäße Heiztechnik finden. Am Ende der Sprechstunde erhalten Sie Hinweise zu weiterführenden Informationsangeboten.

Montag, 06. Mai 2024 

Montag, 13. Mai 2024

Montag, 27. Mai 2024

Jeweils 12:15 Uhr - 13:15 Uhr

Sie planen eine PV-Anlage und fragen sich, wie Sie an Angebote kommen? Sie haben schon Angebote vorliegen? Sie sind unsicher, wie groß Ihre PV-Anlage sein soll? Mit Speicher? Ohne Speicher? Was ist alles zu beachten?
Ganz gleich ob es um erste Überlegungen geht oder ob die Planung schon fortgeschritten ist, in der Online-Sprechstunde werden die unabhängigen Expert:innen der Verbraucherzentrale NRW auf alle Ihre Fragen eingehen.
Und auch, wenn Sie keine konkreten Fragen haben: Andere Teilnehmende werden welche haben und so ist bestimmt auch für Sie die eine oder andere Information dabei, die Sie Ihrer Solarstromanlage näher bringt.


Dienstag, 07. Mai 2024

Dienstag, 14. Mai 2024

Dienstag, 21. Mai 2024

Dienstag, 28. Mai 2024 

Jeweils 10:30 Uhr - 11:30 Uhr

In dieser Sprechstunde erfahren Sie alles über effiziente Wärmepumpen, ihre Funktionsweise und wie sie zur nachhaltigen Energiegewinnung beitragen können.
Wer eine Wärmepumpen-Heizung einbauen möchte, stellt sich sehr viele Fragen: Welche Vor- und Nachteile haben die unterschiedlichen Wärmepumpen-Systeme? Welche Wärmepumpe passt zu meinem Haus? Wie kann ich sie effizient betreiben? Mit welchen Kosten muss ich rechnen und welche Fördermittel kann ich nutzen?
Ramona Mittag und Stephan Herpertz, Energieexpert:innen der Verbraucherzentrale NRW beantworten in dieser Online-Sprechstunde ihre Fragen und geben Ihnen die wichtigsten Informationen zu den Einsatzmöglichkeiten von Wärmepumpen-Systemen an die Hand. Am Ende der Sprechstunde erhalten Sie Hinweise zu weiterführenden Informationsangeboten.

Mittwoch, 08. Mai 2024

Mittwoch, 22. Mai 2024 

12:15 Uhr - 13:15 Uhr

Der Kauf einer Photovoltaikanlage ist mit einer hohen Anfangsinvestition und gewissem Planungs- und Verwaltungsaufwand verbunden. Es stellt sich also die Frage: Mieten oder Kaufen?
Den eigenen Strom erzeugen, etwas für die Umwelt tun und gleichzeitig Geld sparen: Die Vorzüge einer Photovoltaik-Anlage sind verlockend. Der Kauf einer solchen Anlage ist jedoch auch mit einer hohen Anfangsinvestition und gewissem Planungs- und Verwaltungsaufwand verbunden. Die meisten Verbraucher:innen entscheiden sich dennoch für den Kauf einer Anlage. Wer das umgehen möchte, kann PV-Anlagen auch mieten, sollte sich allerdings darauf einstellen, dass das Mieten einer PV-Anlage über die gesamte Vertragslaufzeit mit deutlich höheren Kosten verbunden ist als der Kauf oder die Finanzierung in Eigenregie. Zudem sind die Ersparnisprognosen der Anbieter nicht verbindlich und sollten genau geprüft werden. Die Wirtschaftlichkeit der Mietangebote ist keinesfalls garantiert. Nicht zuletzt ist man bei einem Mietvertrag sehr lange gebunden. Die Laufzeiten betragen in der Regel zwischen 15 und 25 Jahren. Insofern sollten mögliche Änderungen der Ansprüche genau bedacht werden.

Freitag, 03. Mai 2024
12:00 Uhr - 13:00 Uhr

Wenn Sie eine Photovoltaikanlage kaufen, stellt sich auch immer die Frage, ob es sich lohnt, einen Stromspeicher anzuschaffen. Dabei gibt es drei Möglichkeiten:

1. Die PV-Anlage schon zu Beginn mit Stromspeicher zu kaufen,
2. den Stromspeicher erst nach einigen Jahren nachzurüsten oder
3. ganz auf einen Stromspeicher zu verzichten.

Welche der drei Optionen für Sie in Frage kommt, hängt von verschiedenen wirtschaftlichen Kennzahlen und Einschätzungen ab.

All dies wird in einem Kurzvortrag vorgestellt. Anschließend haben Sie die Gelegenheit individuelle Fragen zu stellen. Im letzten Drittel des Workshops werden einige Beispielrechnungen mit frei verfügbaren Online-Tools durchgespielt, so dass Sie auch nach dem Workshop jederzeit eigene Szenarien berechnen können.

Montag, 06. Mai 2024

Montag, 13. Mai 2024

Montag, 27. Mai 2024

15:00 - 16:00 Uhr

Strom vom eigenen Hausdach lohnt sich dann am meisten, wenn er vor Ort verbraucht und nicht ins öffentliche Netz eingespeist wird. Doch das ist gar nicht so einfach, weil die meiste Energie im Privathaushalt morgens und abends benötigt wird, wenn die Sonne kaum scheint. Mit Batterien aber, die den Strom tagsüber speichern, wird die Energie auch nach Sonnenuntergang nutzbar.

Das Online-Seminar ist kostenlos und wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz.

Montag, 06. Mai 2024
18:00 - 19:00 Uhr

Solarenergie erzeugen geht auch mit Solar-Modulen, die sich am Balkon, an der Hauswand oder auf dem Garagendach betreiben lassen. Sie produzieren klimafreundlichen Strom, senken die eigenen Stromkosten und machen unabhängiger vom Stromversorger. So können auch Mieter:innen die Energiewende voranbringen.

Dienstag, 07. Mai 2024
Mittwoch, 08. Mai 2024
18:00 -19:00 Uhr
Ein Heizungstausch gewinnt mit Blick auf den Klimawandel, die neuen Richtlinien des Gebäudeenergiegesetztes und mögliche Förderungen zunehmend an Bedeutung. Der Vortrag erläutert technische Grundlagen von Wärmepumpentypen aber auch andere mögliche Heiztechniken und ihre Einsatzmöglichkeiten.

Das Online-Seminar ist kostenlos und wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz.

Donnerstag, 16. Mai 2024
18:00 Uhr

Techniken, die die Energieeffizienz eines Wohngebäudes verbessern, werden aktuell gefördert. Je nach individueller Situation und Maßnahme kann ein Kredit, ein Zuschuss oder ein Kredit mit Tilgungszuschuss oder -nachlass sinnvoll sein. Unsere Energieexpert:innen verschaffen Ihnen einen ersten Überblick, welche Förderungen im Bereich Heizung aktuell möglich sind. Dies umfasst unterschiedlichste Wärmeerzeugungsanlagen, so z.B. eine moderne Heizungsanlage oder sonstige Maßnahmen, die die Wärmeversorgung eines Wohngebäudes sichern. Maßnahmen zur Heizungsoptimierung werden ebenfalls gefördert. Und wie sieht es aus, wenn Sie Ihre Heizungsanlage an erneuerbare Energien wie Solarthermie oder Photovoltaik koppeln wollen? Ein weiteres Thema wird die Förderung von Lüftungsanlagen sein.

Im Anschluss an den Vortrag haben Sie die Gelegenheit, Fragen zu stellen.

Freitag, 17. Mai 2024
11:00 - 12:00 Uhr

Themenfeld Hitzeschutz und Starkregenvorsorge

Closeup image of people preparing to grow a small tree with soil in the garden
Closeup image of people preparing to grow a small tree with soil in the garden

Bei heftigen Gewittern und Starkregenereignissen kann sich Wasser auf versiegelten Straßen und Hofflächen aufstauen und von außen in Gebäude eindringen. Außerdem kann bis auf Höhe des Straßenniveaus, der sogenannten Rückstauebene, aufgestautes Abwasser aus dem Kanal über Ablaufstellen in tief gelegene Räume fließen, wobei oft große Schäden entstehen: Möbel und Elektrogeräte werden zerstört, Räume durch das Schmutzwasser beschädigt und liebgewonnene Erinnerungsstücke vernichtet.
Wie sich Grundstückseigentümer:innen vor diesen Folgen wirksam schützen können und welche rechtlichen oder versicherungstechnischen Aspekte beachtet werden sollten, beantwortet Sara Luz, Referentin des Projekts KluGe: Anpassung an die Folgen des Klimawandels und umweltbewusste Grundstücksentwässerung und Abwasserentsorgung der Verbraucherzentrale NRW, am Dienstag, den 7. Mai 2024 in einem Online-Seminar für Ratsuchende.


Dienstag, 7. Mai 2024

17:00- 18:30 Uhr

Überschwemmungen durch langanhaltenden Regen können starke Schäden anrichten und ganze Siedlungen verwüsten. Um die Folgen von Starkregen rund um das Haus abzumildern, können Sie als Hausbesitzer:in möglichst viele Flächen auf dem Grundstück unversiegelt und begrünt halten. Eine gute Möglichkeit, dies zu erreichen, ist ein begrüntes Dach. Dieses kann viel Regenwasser speichern, manchmal sogar die komplette Niederschlagsmenge, die auf das Dach fällt.

Einfache Begrünungsarten können jedoch meist nur eine gewisse Menge an Regenwasser speichern und das überschüssige Wasser läuft in die Kanalisation, was zu Überlastungen und Überschwemmungen führen kann. Damit Ihre angelegte Dachbegrünung auch ausreichend Regenwasser aufnehmen kann, ist einiges zu beachten.

In diesem dreißigminütigen Online-Seminar erklärt Ihnen unsere Expertin Andrea Wegner, wie Dachbegrünungen aufgebaut sind und welche Varianten der Dachbegrünung besonders viel Wasser zurückhalten können.

Mittwoch, 15. Mai 2024
12:00 - 12:30 Uhr

Mit der Veränderung des Klimas in Folge der Erderwärmung treten immer häufiger extreme Wetterphänomene auf. Temperaturen im Sommer über 35°C führen zu Überhitzung von Innenräumen. Welche Möglichkeiten der Vorsorge Gebäudeeigentümer:innen gegen diese und andere Klimafolgen treffen können, wird im Online-Vortrag erklärt.

Das Online-Seminar ist kostenlos und wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz.


Dienstag, 21. Mai 2024 

18:00 Uhr

Der Klimawandel ist da und die Sommer werden auch in unseren Breitengraden immer wärmer. Welche Vorsorgemaßnahmen gilt es im Hinblick auf die Gebäude treffen? Und inwiefern sollte man sein Verhalten an die neuen klimatischen Bedingungen anpassen? Wir geben Anregungen, wie sich Hauseigentümer:innen und Mieter:innen auf die nächste Hitzeperiode vorbereiten und diese gut überstehen können. Im Anschluss an den Vortrag werden Fragen der Teilnehmenden beantwortet.

Freitag, 24. Mai 2024
14:00 Uhr - 15:00 Uhr

Bei der Fassadenbegrünung denken viele Menschen an alte, mit Efeu berankte Schlösser in parkähnlichen Anlagen. Doch die Fassadenbegrünung bietet viel mehr Möglichkeiten. Je nachdem, welche Pflanze an der Fassade wachsen soll, entstehen wunderbare kleine Vertikalgärten an der Haus- oder Garagenwand. Ganz nach eigenem Geschmack.

In diesem Online-Seminar stellen unsere Expertinnen Andrea Wegner und Annika Dobbers geeignete Pflanzenarten für die Fassadenbegrünung vor und geben Hinweise auf die Befestigung sowie die richtige Pflege.

Eine wichtige Frage zur Planung einer Fassadenbegrünung: Sollen die Pflanzen direkt an der Wand hochwachsen? Oder bevorzugen Sie es, wenn die Pflanzen mit etwas Abstand zur Wand an einer Rankhilfe emporwachsen? Was für welche Art Fassade am besten geeignet ist und wie genau die Umsetzung geht, erklären unsere Expertinnen im Seminar.

Warum ist es überhaupt sinnvoll, eine Fassade zu begrünen? Die Sommer verlaufen zunehmend trocken und sehr heiß. Pflanzen wirken sich dabei angenehm auf das Mikroklima aus und kühlen. Sie binden Feinstaub, produzieren Sauerstoff und nehmen Kohlenstoffdioxid auf. Die Fassadenbegrünung ist daher eine vorausschauende Maßnahme zur Klimaanpassung für Hauseigentümer:innen. Aber vor allem: Mit einer Fassadenbegrünung kann man dort grüne Inseln schaffen, wo wenig Fläche am Boden zur Verfügung steht. Sie fördert das Wohlbefinden und somit die Wohnqualität.


Mittwoch, 8. Mai 2024
17:00 - 18:00 Uhr

Klimaschutzmanagement Ahaus - Julia Althaus und Alexander Eing.jpg
Klimaschutzmanagement Ahaus - Julia Althaus und Alexander Eing.jpg

Wir freuen uns auf SIE!

Klimaschutzmangerin Julia Althaus und Alexander Eing aus der Stabsstelle Klimaschutz der Stadt Ahaus freuen sich auf einen interessanten und abwechslungsreichen Monat Mai!

Haben Sie Fragen? Melden Sie sich gern.

Ihr KontakT