Sprungnavigation

Spinge direkt...

Suchen
Dienstag, 30.04.2019

Matching-App vor dem Start: Firmen können jetzt ihre Berufsprofile eingeben

„Kontaktbörse“ für Schüler/innen und Unternehmen in Ahaus

Unter ws.ahaus.de können Ahauser Unternehmen jetzt ihre Daten und Jobprofile eingeben. Ihre Informationen gehen in eine Datenbank, mit der Schülerinnen und Schüler bald ein „Matching“ nutzen können. So funktioniert’s: „Schülerinnen und Schüler markieren in einer Liste ihre Interessen, Stärken und Wünsche. Das geht mit Emojis schnell und einfach“, erläutert Stefan Hilbring, Wirtschaftsförderer der Stadt Ahaus. „Auf der anderen Seite geben Unternehmen vorab für ihre jeweiligen Jobprofile an, worauf sie in dieser Liste besonderen Wert legen. Und dieser Teil des Projekts ist nun gestartet. Sobald wir genügend Ahauser Unternehmen im Boot haben, schalten wir die Abfrage für die Schülerinnen und Schüler frei.“

Wenn die Web-App komplett freigeschaltet ist, werden den Schülerinnen und Schülern nach der Eingabe ihrer Antworten auf ihrem Smartphone diejenigen Firmen hier in Ahaus angezeigt, die am besten zu ihren Vorstellungen passen – mit Prozentangabe der Übereinstimmung.
Auf Wunsch können die Schüler/innen sogar direkt Unternehmen ihrer Liste anschreiben. Per Klick/Touch öffnet sich ein vorgefertigtes Schreiben mit Kontaktwunsch, das zusätzlich noch personalisiert werden kann. Es wird per E-Mail an die Firmen geschickt. Alles Weitere läuft dann unmittelbar zwischen ihnen und den Interessierten ab. Die erste Kontaktaufnahme zwischen Schüler/innen und Firmen wird dadurch überaus einfach und eine oftmals große Hemmschwelle fällt weg.

Die App wurde geplant und ins Leben gerufen von der Projektgruppe „Wirtschaft + Schule in Ahaus“. Sie besteht aus Vertreter/innen von Ahauser Schulen (Lehrer/innen und Schüler/innen), Ahauser Unternehmen und der Stadt Ahaus. Sie hat nach einer zeitgemäßen Plattform für einen konstruktiven Austausch zwischen Schulen und Unternehmen gesucht, die möglichst einfach und praktikabel einsetzbar ist.

„Wir möchten mit der App Schülerinnen und Schülern Möglichkeiten für ihre Ausbildungs-, Praktikums- und Ferienjobsuche aufzeigen und dadurch guten Unternehmensnachwuchs in Ahaus halten“, beschreibt Wirtschaftsförderer Hilbring die Ziele, die sich die Projektgruppe gesetzt hat. „Eine solch direkte ‚Partnersuche‘ und Kontaktmöglichkeit zwischen Schulabgängern und Ahauser Unternehmen auf dem Smartphone ist völlig neu.“

Die Plattform lebt natürlich davon, dass möglichst viele Ahauser Unternehmen mitmachen. Die Präsenz in der Web-App ist kostenlos und unkompliziert. Ahauser Unternehmen können ihre Daten jetzt unter ws.ahaus.de eingeben.