Sprungnavigation

Spinge direkt...

Suchen
Dienstag, 19.07.2022

Stadt Ahaus versteigert Fundgegenstände online

Unter „fundsachen.ahaus.de“

Die Stadt Ahaus bietet Fundgegenstände auf ihrer Internetseite fundsachen.ahaus.de online zur Versteigerung an. Die Gegenstände – hauptsächlich Fahrräder – sind jeweils vor mehr als sechs Monaten als Fundsachen gemeldet worden und nach dieser Zeit in den Besitz der Stadt übergangen.  Aktuell (19. Juli) zum Beispiel sind auf der Seite mehr als 30 Fahrräder zu finden.

Die Auktion folgt dem Prinzip der Rückwärtsauktion. Das bedeutet, es gibt für jedes angebotene Fahrrad einen Startpreis und eine festgelegte Laufzeit. Bei wöchentlich fallenden Preisen wird die Chance auf ein Schnäppchen immer größer. Doch die Gefahr, dass jemand anderes schneller ist und vorher zuschnappt, steigt natürlich auch. Die digitale Fundsachenversteigerung können Interessierte jederzeit und von überall verfolgen. Die Bezahlung erfolgt komplett digital mit allen gängigen Zahlungsmethoden und auch mit dem Ahauser Stadtgutschein.

"Beim Bürgerbüro werden regelmäßig zahlreiche teils hochwertige Fahrräder abgegeben", erläutert Sandra Schmiemann, Leiterin des Fachbereichs Bürgerservice der Stadt Ahaus. "Fundsachen, die auch nach sechs Monaten noch nicht abgeholt worden sind, gehen in die Versteigerung – neben Fahrrädern auch andere Gegenstände. Es lohnt sich, regelmäßig vorbeizuschauen."

Stadt Ahaus versteigert Fundgegenstände online