Sprungnavigation

Spinge direkt...

Suchen
Donnerstag, 16.03.2023

Ahauser Integrationslotsenprojekt geht in die Verlängerung

Weiterführung bis zum 30. Juni 2024

Das Integrationslotsenprojekt der Stadt Ahaus wird um ein Jahr verlängert. Dafür hat sich der Ahauser Rat einstimmig ausgesprochen. Bislang war das Projekt bis Mitte dieses Jahres mit einer Personalausstattung von 2,25 Vollzeitstellen vorgesehen. Im Rahmen der Verlängerung bis zum 30. Juni 2024 wird auch die vorhandene Stelle einer/s Dolmetschers/in für die Betreuung und Begleitung von Flüchtlingen ab dem 1. April dieses Jahres zur Vollzeitstelle erweitert und fortgeführt.

Ergänzend wird der Caritas-Verband für das Dekanat Ahaus-Vreden e.V. beauftragt, die zum 1. Juli 2022 gegründete begleitende Eltern-Kind-Gruppe als Brückenprojekt für den Zeitraum vom 1. Juli dieses Jahres bis 30. Juni 2024 mit einer Teilzeitstelle (Erzieher*in oder vergleichbare Qualifikation mit 20 Wochenstunden) fortzuführen.

Die hierfür zusätzlich erforderlichen Haushaltsmittel in Höhe von rund 240.000 Euro werden im Rahmen der Haushalte 2023 und 2024 anteilig zur Verfügung gestellt.

Mitglieder des Integrationslotsenprojekts in der Anlaufstelle für Integration an der Hindenburgallee (Archiv)