Sprungnavigation

Spinge direkt...

Suchen

Leistungen

Wettbürosteuer

Die Stadt Ahaus erhebt eine Wettbürosteuer als örtliche Aufwandsteuer. Gegenstand der Steuer ist das Vermitteln oder Veranstalten von Pferde- und Sportwetten in Einrichtungen (Wettbüros), die neben der Annahme von Wettscheinen (auch an Terminals oder Ähnliches) auch das Mitverfolgen der Wettereignisse ermöglichen. Neben dem finanziellen Zweck verfolgt diese Steuer ähnlich wie die Vergnügungssteuer den ordnungspolitischen Zweck, die Anzahl der Wettbüros im Stadtgebiet zu begrenzen.

Steuerschuldig sind primär die Personen, die Wettbüros betreiben. Zusätzlich gehören Personen, denen aufgrund ordnungsrechtlicher Vorschriften die Erlaubnis zur Ausübung des in § 2 Wettbürosteuersatzung der Stadt Ahaus geregelten Steuergegenstandes erteilt wurde, sowie Inhabende der Räume oder der Grundstücke, wo die Veranstaltung stattfindet zum Kreis der steuerschuldigen Personen, sofern diese an den Einnahmen oder dem Ertrag beteiligt sind.

Erklärungspflichten

Die steuerschuldige Person ist verpflichtet, bis zum 15. Tag nach Ablauf des Kalendervierteljahres der Stadt Ahaus eine Steuererklärung unter Verwendung des amtlichen Formulars einzureichen.

Die aktuellen Steuersätze finden Sie hier.

Ihre Ansprechpersonen

Frau Saskia Oing

s.oing@ahaus.de02561 - 72220Adresse | Öffnungszeiten | Details

Frau Annika Buesge

a.buesge@ahaus.de02561 - 72221Adresse | Öffnungszeiten | Details