Sprungnavigation

Spinge direkt...

Suchen

Leistungen

Sondernutzung des öffentlichen Verkehrsraumes

Für die Sondernutzung des öffentlichen Verkehrsraumes (z.B. Außengastronomie, Warenauslagen, Werbeständern, Lagerung von Baumaterial, Aufstellung von Containern und Gerüsten) ist eine Erlaubnis erforderlich.

 

Da bei der Bearbeitung der Anträge anderen Stellen wie zum Beispiel Polizei, Feuerwehr oder Anwohner beteiligt werden, sollten Sie die Anträge mindestens zwei Wochen vorher hier einreichen. Im Antrag müssen Angaben über Ort, Art, Umfang und Dauer der Sondernutzung enthalten sein. Hilfreich bei der Bearbeitung sind außerdem Erläuterungen und Zeichnungen.

 

Die entsprechende Erlaubnis wird Ihnen schriftlich erteilt und kann aus Gründen der Verkehrssicherheit Auflagen enthalten.

 

Schnell, unkompliziert und zu jeder Zeit können Sie über das Wirtschafts-Service-Portal NRW (WSP.NRW) auch den Antrag auf Straßensondernutzung zum Anbieten von Waren oder Leistungen auf der Straße online stellen. Ebenso finden Sie im WSP.NRW weitere Informationen zur Straßensondernutzung zum Anbieten von Waren oder Leistungen auf der Straße. (Link: https://service.wirtschaft.nrw/online-antraege)

Bitte stellen Sie den Online-Antrag ausschließlich über das WSP.NRW. Nur das WSP.NRW ist das offizielle Online-Portal des Landes NRW, dem die Stadt Ahaus angeschlossen ist.

Ihre Ansprechpersonen

Herr Ralf Rohling

r.rohling@ahaus.de02561 - 72256Adresse | Öffnungszeiten | Details

Herr Udo Heynk

u.heynk@ahaus.de02561 - 72253Adresse | Öffnungszeiten | Details