Sprungnavigation

Spinge direkt...

Suchen

Details

Dienstag, 03.05.2022

Stadt Ahaus erhält 479.000 Euro Fördermittel für Projekte in Alstätte und Wessum

Aus dem NRW-Förderprpgramm „Dorferneuerung 2022“

Die Stadt Ahaus wird aus dem NRW-Förderprogramm „Dorferneuerung 2022“ Fördermittel in Höhe von 479.000 Euro erhalten. Diese erfreuliche Summe konnte der Technische Beigeordnete der Stadt, Thomas Hammwöhner, am Abend (3. Mai) im Ausschuss für Stadtentwicklung, Planen und Bauen vorstellen.

Konkret bedeutet das für die Gestaltung des Mehrgenerationenplatzes rund um das Heimathaus in Alstätte zur Errichtung eines Dorfmittelpunkts Fördermittel in Höhe von 250.000 Euro. Für die Erweiterung des Dorfplatzes in Wessum um einen Grünzug zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität fließen 48.000 Euro aus dem Fördertopf, Spiel- und Erholungsbereiche in Wessum werden mit 181.000 Euro gefördert.

Die Landesregierung hatte für die Erneuerung in Orten und Ortsteilen bis 10.000 Einwohner/innen in diesem Jahr zusätzliche Landesmittel in Höhe von landesweit knapp 27 Millionen Euro zur Verfügung gestellt.

Die Gestaltung des Mehrgenerationenplatzes in Alstätte und die Errichtung der Spiel- und Erholungsbereiche in Wessum werden mit Beteiligung  aus Finanzmitteln des Bundes gefördert. Da der Bundeshaushalt für dieses Jahr noch nicht verabschiedet worden ist, müssen die genannten Projekte noch warten. Sobald der Bundeshaushalt beschlossen ist, wird die Stadt Ahaus darüber formlos informiert und die Maßnahmen können dann beginnen.

Dorferneuerung 2022 - NRW-Landesprogramm