Sprungnavigation

Spinge direkt...

Suchen

Details

Mittwoch, 02.06.2021

Sofortprogramm zur Stärkung der Innenstädte

Mit der Neueröffnung „Curves Plus Size Mode“ schließt sich ein Leerstand in Ahaus

Das Geschäft „Curves Plus Size Mode“ wurde heute in einer kleinen Feierstunde eröffnet. Mit dem Ladenlokal am Markt 5-7 schließt sich ein Leerstand in der Innenstadt. Inhaberin Franka Vruwink hatte sich auf das Sofortprogramm zur Stärkung der Innenstädte des Landes NRW beworben und konnte sich mit Unterstützung der Wirtschaftsförderin der Stadt Ahaus Katrin Damme ihren Traum der Selbstständigkeit nun erfüllen. Bürgermeisterin Karola Voß und Katrin Damme beglückwünschten Frau Vruwink zu Ihrem Mut, in diesen turbulenten Zeiten den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen und freuten sich, dass das Geschäft „Curves Plus Size Mode“ eine Lücke in der Ahauser Einzelhandelsvielfalt schließt.
Die Landesregierung hatte im Sommer 2020 Fördermittel in Höhe von 70 Millionen Euro zur Verfügung gestellt, um dauerhafte Leerstände in Innenstädten zu vermeiden. Die Stadt Ahaus profitiert mit bewilligten Mitteln in Höhe von 71.000 Euro vom Sofortprogramm. Die Stadt wird damit in die Lage versetzt, den Corona-bedingten Folgen in der Innenstadt aktives Handeln entgegen zu setzen. Bis zu zwei Jahren können Mieterinnen und Mieter von leerstehenden Ladenlokalen in der Innenstadt einen Mietzuschuss von der Stadt bekommen.
Ein Dank geht auch an den Vermieter Heinz Bödicker, der in den nächsten zwei Jahren auf einen Teil seiner Miete verzichtet und so das Vorhaben auch mit unterstützt.