Sprungnavigation

Spinge direkt...

Suchen

Details

Montag, 30.03.2020

Osterfeuer in diesem Jahr untersagt

Gemäß der Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Corona-Virus (CoronaSchVO)

Die Stadt Ahaus weist darauf hin, dass das Abbrennen von traditionellen Osterfeuern in diesem Jahr nicht erlaubt ist. Gemäß der Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Corona-Virus (CoronaSchVO) sind Zusammenkünfte und Ansammlungen in der Öffentlichkeit von mehr als zwei Personen mit den bekannt gemachten Ausnahmen verboten.

Der jetzt bereits gesammelte Schlagabraum im landwirtschaftlichen Bereich darf unter Berücksichtigung der Auflagen der „Allgemeinverfügung zur Verbrennung von Schlagabraum im Gebiet der Stadt Ahaus“ (Download einer PDF)vom 18. Oktober 2012 in diesem Jahr ausnahmsweise bis einschließlich zum 8. April 2020 mit vorheriger Anmeldung beim Fachbereich Sicherheit und Ordnung der Stadt Ahaus (Tel.: 02561 / 72-258) verbrannt werden. „Da Vögel und Kleinsäuger im Schlagabraum Unterschlupf suchen, dürfen die Haufen erst unmittelbar vor dem Abrennen zusammengetragen oder sie müssen direkt vorher umgeschichtet werden“, so Michael Gerling, Fachbereichsleiter Sicherheit und Ordnung.

Sonstiger Schlagabraum, der nicht verbrannt wird, kann zu den üblichen Öffnungszeiten als Grünabfall beim Wertstoffhof der Stadt Ahaus entsorgt werden.