Sprungnavigation

Spinge direkt...

Suchen

Details

Donnerstag, 27.08.2020

Maria zu Klampen in den (Un-)Ruhestand verabschiedet

Feierstunde für die langjährige Leiterin der Ahauser Stadtbibliothek

Heute (27. August) wurde die Leiterin der Stadtbibliothek, Maria zu Klampen, nach fast 41 Jahren im öffentlichen Dienst und 28 Jahren bei der Stadt Ahaus im Beisein ihres Ehemannes Klaus von Bürgermeisterin Karola Voß im Rahmen einer Feierstunde aus dem aktiven Dienst bei der Stadt Ahaus verabschiedet.

Beruflich gestartet ist Maria zu Klampen 1979 nach ihrem Studium in der Euregio-Bücherei in Nordhorn, bevor sie 1986 die Leitung der Kreisbücherei in Ahaus im Schloss übernahm. Im Jahr 1992 ging die Kreisbücherei auf die Stadt Ahaus über und wurde so zur Stadtbücherei, die in das alte Kreishaus an der Bahnhofstraße umzog. Nach einer Zwischenlösung in einem ehemaligen Supermarkt an der Wessumer Straße erfolgte im Januar 2017 der langersehnte Umzug in die neuen und tollen Räumlichkeiten im Kulturquadrat.

Maria zu Klampen hat das Bibliothekswesen in Ahaus in den vergangenen 3,5 Jahrzehnten maßgeblich geprägt. Mit viel Herzblut und dem nötigen Nachdruck hat sie die Stadtbibliothek zu dem gemacht, was sie heute ist: eine über die Stadtgrenzen hinaus anerkannte und erfolgreiche kulturelle Einrichtung, mit der sich die Stadt Ahaus sehen lassen kann.

Hierfür bedankte sich die Bürgermeisterin ganz herzlich und wünschte dem Ehepaar zu Klampen noch viele schöne Jahre in guter Gesundheit im Unruhestand sowie besonders viel Spaß auf den geplanten Reisen. Den besten Wünschen schlossen sich Werner Leuker als Leiter des Vorstandsbereichs III, Reinhold Benning als Leiter des Fachbereichs Bildung, Kultur, Sport, Birgit Gerks als Kollegin der Stadtbibliothek sowie Maria Leveling als Personalratsvorsitzende und Wilhelm Lürick als Leiter des Fachbereichs Organisation und Personal gerne an.