Sprungnavigation

Spinge direkt...

Suchen

Details

Montag, 15.07.2019

Lange Trockenheit verursacht irreparabele Baumschäden (+ Ergänzung 16. Juli 2019)

Zur Verkehrssicherheit: rund 70 Bäume müssen gefällt werden

Da die lange Trockenheitsphase mehreren Großbäumen im Stadtgebiet die Lebensader entzogen hat, müssen ab dem kommenden Montag (22. Juli), rund 70 Bäume gefällt werden. Bei diesen Bäumen handelt es sich hauptsächlich um Buchen und Eichen, aber auch Kastanien, Birken und Ahorne sind betroffen. Um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten, werden die Bäume in den nächsten Wochen gefällt. Nachpflanzungen werden aktuell vom städtischen Baubetriebshof geplant.

An vielen Bäumen im Stadtgebiet werden außerdem pflegerische Maßnahmen, wie Kronenpflege vorgenommen. Eine vollständige Übersicht über die Baumpflege- und Fällarbeiten sind auf der Website der Stadt Ahaus zu finden. Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis für mögliche Verkehrsbehinderungen, die während der Arbeiten entstehen können.

Die Trockenheit der vergangenen Jahre und auch der aktuell trockene Sommer machen den Bäumen und anderen Pflanzen auf den öffentlichen Grünanlagen zu schaffen. Der städtische Baubetriebshof hat in den letzten Jahren die Anstrengungen zur Bewässerung deutlich verstärkt. So werden Bäume und Sommerblumen im Stadtgebiet im Zwei-Wochen-Takt bewässert, Priorität haben hier junge Bäume. Das Wasser für diese Bewässerungen kommt vom Zentralklärwerk der Stadt Ahaus. Öffentliche Rasenflächen werden nicht bewässert, eine Ausnahme war hier der Rasen im Schlossgarten, der durch Festivitäten stark beansprucht war. Sportplätze werden außerdem bewässert, hier kommt das Wasser aus eigenen Brunnenanlagen.

Regelmäßig erreichen die Stadtverwaltung während des Sommers Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern, die sich in den Trockenperioden um die Straßenbäume vor ihrer Haustür sorgen und durch eigenes Wässern helfen möchten. Gerne können die Bäume in den Trockenperioden gewässert werden. Statt täglich kleine Mengen zu gießen, ist es sinnvoller einmal in der Woche ordentlich zu bewässern, damit das Wasser tief eindringen kann und nicht sofort verdunstet. Die Stadt Ahaus bedankt sich ganz herzlich bei allen Ahauserinnen und Ahausern für ihre Mithilfe.

Ergänzung 16. Juli 2019:
Auch in den Wohngebieten der Stadt und den Ortsteilen werden die Bäume überprüft. Sollten sie entfernt werden müssen, werden sie bei nächster Gelegenheit ersetzt.

In der ursprünglichen Meldung hieß es, dass die Baumfällarbeiten am Mittwoch (17. Juli) beginnen. Das Datum wurde auf den 22. Juli aktualisiert.

Die Trockenheit der vergangenen Jahre und auch der aktuell trockene Sommer machen den Bäumen und anderen Pflanzen auf den öffentlichen Grünanlagen zu schaffen