Sprungnavigation

Spinge direkt...

Suchen

Details

Freitag, 04.09.2020

Interkulturelle Woche 2020

Zeichen setzen gegen Rassismus, für Vielfalt und für ein gleichberechtigtes Miteinander der Kulturen

„Zusammen leben, zusammen wachsen“, unter diesem Motto steht die bundesweite Interkulturelle Woche. Auch wenn derzeit vieles anders ist, möchte der Arbeitskreis „Interkulturelles Ahaus“ mit  Angeboten und Veranstaltungen vor Ort zur Idee der Woche beitragen. Stellvertretend für den ganzen Arbeitskreis trafen sich einige Mitglieder in der Stadtbibliothek, um das Programm der Interkulturellen Woche zu präsentieren.


Dabei scheint es aktuell wichtiger denn je, Zeichen zu setzen gegen Rassismus, für Vielfalt und für ein gleichberechtigtes Miteinander der Kulturen. Gerade in Zeiten, wo die Corona-Pandemie uns weltweit vor größte Herausforderungen stellt, steht die Interkulturelle Woche für Demokratie und Meinungsvielfalt.   


Mit einem coronabedingt angepasstem und „abgespecktem“ Programm geht die Interkulturelle Woche in Ahaus an den Start. Highlight ist dabei die Ausstellung „Ein Ort. Irgendwo“, die der Arbeitskreis auf verschiedene Orte verteilt in Ahaus ausstellen wird.  82 Karikaturen verschiedener Künstler befassen sich mit dem Thema „Flucht“. Die Ausstellung wird vom 28.09. bis 09.10.2020 zu sehen sein:  In der Volkshochschule, in der Stadtbibliothek und beim Caritasverband. Darüber hinaus gibt es weitere Veranstaltungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Dazu werden wir zeitnah hier auf der Website informieren.

Stellvertretend für den Arbeitskreis trafen sich einige Mitglieder in der Stadtbibliothek und stellten das Programm der Interkulturellen Woche vor