Sprungnavigation

Spinge direkt...

Suchen

Details

Freitag, 06.11.2020

Hilfeportal „Füreinander in Ahaus“ wieder aktiv

Stadtverwaltung organisiert Hilfe für die vom Coronavirus betroffenen Personen in Zusammenarbeit mit der Freiwilligenagentur "handfest"

Auch in Ahaus sind immer mehr Menschen vom Coronavirus betroffen. Inzwischen befinden sich mehr als 200 Personen in Quarantäne. Für alle Personen, insbesondere für Alleinstehende, Betagte und Personen ohne Familienangehörige und  Bekannte am Wohnort ist die Zeit der Quarantäne eine Herausforderung. Das kann der Einkauf, der Kauf von Medikamenten oder der Entleih von Büchern und Medien in der Stadtbücherei sein.

Die Stadtverwaltung bietet gemeinsam mit der Freiwilligenagentur handfest an, bei Bedarf eine entsprechende Unterstützung zu organisieren. Unter dem Motto "Füreinander in Ahaus" können Hilfesuchende und Helfende zusammenfinden.

Über ein Formular oder auch telefonisch unter 02561 / 72-200 können sich Interessierte zu den üblichen Öffnungszeiten der Verwaltung melden. Es werden dann die Kontaktdaten erfasst und abgeklärt, welche Hilfewünsche vorliegen und wie diese unter Berücksichtigung der gebotenen Hygienemaßnahmen praktisch umgesetzt werden können.

Die Stadtverwaltung und die Freiwilligenagentur "handfest" bedanken sich schon jetzt bei allen Helferinnen und Helfern - dieser Dank gilt natürlich auch allen, die Hilfe privat organisert haben und werden.

Mehr Informationen über "Füreinander in Ahaus"