Sprungnavigation

Spinge direkt...

Suchen

Details

Montag, 03.06.2019

Gedenkfeier zum 4. Mai in Partnergemeinde Haaksbergen mitgestaltet

Bürgermeisterin und Beigeordneter danken Schülerinnen und Schülern der Anne-Frank-Realschule für ihr Engagement

Jedes Jahr am 4. Mai gedenken alle Gemeinden in den Niederlanden der gefallenen und ermordeten Opfer des zweiten Weltkriegs. Seit vielen Jahren schon bereiten Schüler und Lehrer der Anne-Frank-Realschule und des Lyceums "Het Assink" die Gedenkfeier im "4-mei-comitee" in der Ahauser Partnerstadt Haaksbergen mit vor. Zur Vorbereitung auf die Gedenkveranstaltung hatten die niederländischen und die deutschen Schülerinnen und Schüler gemeinsam das „Oorlogsmuseum“ in Aalten besucht und sich einen Eindruck vom täglichen Leben in den besetzten Niederlanden während des zweiten Weltkrieges gemacht.


Bürgermeisterin Karola Voß und Beigeordneter Werner Leuker luden die engagierten Schülerinnen und Schüler der Anne-Frank-Realschule gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Brigitte Brandsma de Bont  und Annika Terbeck nun ins Rathaus ein und bedankten sich ganz herzlich bei Ihnen. Miguel Berthues, Victoria Schür, Shane Küll und Nicole Schweizer waren als offizielle Vertreter aus Deutschland gemeinsam mit Mitgliedern des Verwaltungsvorstandes zum Gedenktag im Mai eingeladen.

„Durch Ihr Engagement bauen Sie wichtige Brücken zwischen den Niederlanden und Deutschland“, sagte Beigeordneter Werner Leuker und übergab anschließend gemeinsam mit der Bürgermeisterin ein kleines Dankeschön an die Schülerinnen und Schüler.

Bürgermeisterin Karola Voß und Beigeordneter Werner Leuker dankten den Schülerinnen und Schülern der Anne-Frank-Realschule herzlich für ihren Einsatz

v.l.n.r. Miguel Berthues, Nicole Schweizer, Victoria Schür und Shane Küll nahmen an der Gedenkfeier in Haaksbergen teil