Sprungnavigation

Spinge direkt...

Suchen

Details

Dienstag, 24.09.2019

Diskussion mit Seyran Ateş am 26. September

Noch Restkarten für die Veranstaltung mit der Rechtsanwältin, Autorin, Frauenrechtlerin, Imamin verfügbar

Für den Vortrag von Seyran Ateş am 26. September im Rahmen der Interkulturellen Woche sind noch einige Karten zu haben. Die Veranstaltung mit anschließender Diskussion zu den Herausforderungen und Chancen im Miteinander verschiedener Kulturen beginnt um 19:30 Uhr im Ahauser Schloss. Einlass ist ab 19 Uhr.

Die bekannte deutsche Rechtsanwältin, Autorin, Imamin und Frauenrechtlerin türkischer und kurdischer Abstammung Seyran Ateş befasst sich als Anwältin in Berlin hauptsächlich mit Strafrecht und Familienrecht und hat sich in der deutschen Ausländerpolitik engagiert. Sie ist Initiatorin und Mitbegründerin der Ibn-Rushd-Goethe-Moschee in Berlin, die für einen liberalen Islam steht, der weltliche und religiöse Macht voneinander trennt und sich um eine zeitgemäße und geschlechtergerechte Auslegung des Koran und der Hadithen bemüht.

Das Driland-Kolleg und der Fachbereich Jugend der Stadt Ahaus laden zu dieser spannenden Veranstaltung herzlich ein. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung aber erforderlich beim Fachbereich Jugend der Stadt Ahaus, Birgit Gausling (b.gauslingnoSpam@noSpamahaus.de, Fax 02561/7281357 oder Telefon 02561/72357).

Seyran Ateş ist eine bekannte deutsche Rechtsanwältin, Autorin, Imamin und Frauenrechtlerin türkischer und kurdischer Abstammung