Sprungnavigation

Spinge direkt...

Suchen

Details

Montag, 16.09.2019

Ausstellung „Besser Lesen und Schreiben“ noch bis Freitag im Rathaus

6,2 Millionen Erwachsene in Deutschland können nicht richtig lesen und schreiben - „Runder Tisch Alphabetisierung & Grundbildung Ahaus“ informiert über funktionalen Analphabetismus

Für 6,2 Millionen Erwachsene in Deutschland ist Lesen und Schreiben keine Selbstverständlichkeit. Diese eindrucksvolle Zahl ist Aufhänger der Ausstellung „Besser Lesen und Schreiben“, die in der vergangenen Woche im Rathaus eröffnet wurde und noch bis zum 20. September im Foyer des Rathauses besichtigt werden kann. VHS-Direktor Dr. Nikolaus Schneider und Bürgermeisterin Karola Voß eröffneten in der vergangenen Woche die Ausstellung.
Der „Runde Tisch Alphabetisierung & Grundbildung Ahaus“, der dazu beitragen will, dass sich die hohe Zahl der Betroffenen senkt, konnte zur Eröffnung den Autor Tim-Thilo Fellmer gewinnen. Fellmer, der selbst die Schule verließt, ohne richtig lesen und schreiben zu können, ist heute Autor, Vortragsreferent und Verleger und berichtete eindrucksvoll von seiner „späten Liebe zum geschriebenen Wort“. In seinem Erfahrungsbericht schilderte er seinen schwierigen Weg in die Welt der Buchstaben und Wörter, klärte auf und machte gleichzeitig allen Betroffenen Mut. Zusammen mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung und vielen anderen Einrichtungen ist er seit Jahren für das Thema „Alphabetisierung und Grundbildung“ aktiv und wurde für sein intensives Engagement zum Botschafter für Alphabetisierung ernannt.
Der Bildungskreis Borken, die Berufsbildungsstätte Westmünsterland, aktuelles forum Volkshochschule und die Stadt Ahaus arbeiten gemeinsam daran, die Zahl der Menschen, die nicht richtig lesen und schreiben können, zu senken. Gemeinsam suchen sie mit den Betroffenen nach individuellen Lösungen, motivieren zum Besuch eines Lernangebots und unterstützen bei der Suche nach passenden Schulungsangeboten. Mit der Ausstellung und der Autorenlesung möchten sie noch einmal auf die Problematik aufmerksam machen. Ergänzend zu der Aktionswoche war außerdem das ALFA-Mobil in der Ahauser Fußgängerzone zu Gast, um Werbung für Lese- und Schreibkurse zu machen.

Dr. Nikolaus Schneider eröffnete die Ausstellung

Die Gäste der Ausstellungseröffnung gemeinsam mit Autor Tim-Thilo Fellmer (2.v.l.)

Ein Teil der Ausstellung im Foyer des Rathauses