Sprungnavigation

Spinge direkt...

Suchen

Details

Freitag, 25.09.2020

Ahauser Industrietage von Juni 2021 auf Oktober 2021 verschoben

Neuer Termin und neues Konzept für die Gewerbeschau

Wegen der Corona-Pandemie werden die Industrietage Ahaus nicht wie geplant im Juni 2021 stattfinden können. Angesichts der steigenden Infektionszahlen und dem Verbot von Großveranstaltungen bis mindestens Ende des Jahres sowie der weiter unsicheren Zeit nach dem Jahreswechsel haben sich die Verantwortlichen auf eine Verschiebung auf Oktober 2021 geeinigt.
Der Entscheidung vorausgegangen war eine Abstimmung mit den Ahauser Gewerbevereinen, nach denen sich eine große Mehrheit der Unternehmen in den Ortsteilen für die Verschiebung von Juni auf den Oktober 2021 aussprach. Mehrheitlich wurde aus den Ortsteilen angemerkt, dass die aktuell unsichere Zeit den Unternehmen nicht genug Raum für die intensive Planung der Industrietage biete.
Als Termin für den Schautag der nächsten Ahauser Industrietage war ursprünglich Sonntag, der 13. Juni 2021 angedacht. Sofern es die Umstände zu dem Zeitpunkt zulassen werden, steht ein neuer Termin bereits fest: der 3. Oktober 2021. Zwei Tage vorher, am 1. Oktober 2021, wird es zum Auftakt traditionell wieder einen Unternehmerabend für die teilnehmenden Betriebe geben.
Auf den Termin hat sich das Kern-Organisationsteam, bestehend aus Vertretern des Ahaus e. V., des AIW (Aktive Unternehmen im Westmünsterland), der Kreishandwerkerschaft Borken, der Ahaus Marketing & Touristik GmbH und der Stadt Ahaus gemeinsam mit den Gewerbevereinen der Ortsteile verständigt. Nach dem aktuellen Planungsstand wird im Januar 2021 ein Informationsabend für die Ahauser Unternehmen zu den Industrietagen angeboten.
Die Industrietage sind ein wichtiges Wirtschaftsevent für Ahaus und die Ortsteile sowie Werbung für die Wirtschaftsregion Ahaus. Im Jahr 2015 haben 160 Unternehmen teilgenommen und sich in Messezelten oder in ihren eigenen Betrieben präsentiert. Etwa 50.000 Besucher aus der Region informierten sich über das Leistungspotenzial der teilnehmenden Unternehmen. Um dieses Event wieder zu einem vollen Erfolg zu machen, braucht es das Engagement der Ahauser Unternehmen.
Über die Terminänderung hinaus gibt es daher eine weitere Neuerung für die Industrietage Ahaus. Zum ersten Mal werden sechs verschiedene Hotspots, darunter Mobilität, Nachhaltigkeit, Digitalisierung und New Work, aktuelle Themen in Wirtschaft und Gesellschaft aufgreifen, in denen Unternehmen gemeinsam Ihre Standpunkte kundtun können. Damit bleibt das Ahauser Wirtschaftsevent für die Betriebe eine große Chance, sich und ihre Leistungen zu präsentieren und gemeinsam in die Zukunft zu blicken.