Sprungnavigation

Spinge direkt...

Suchen

Details

Donnerstag, 25.02.2021

18 weitere Defibrillatoren für städtische Gebäude

Defibrillatoren sind öffentlich zugänglich und können Leben retten

Die Stadt Ahaus hat 18 weitere Defibrillatoren für städtische Gebäude angeschafft, die inzwischen alle mit einer Ersteinweisung an die entsprechenden Standorte ausgegeben wurden. An den Schulen mit einer Sporthalle in unmittelbarer Nähe, werden die Defibrillatoren in der Sporthalle angebracht, damit die Sportler oder Menschen in der Umgebung auch Zugriff auf die Geräte haben, wenn jemand in der Sporthalle ist und nicht nur zu den Öffnungszeiten der Schulen. An folgenden Standorten gibt es nun neue Defibrillatoren:


•    Aabachschule (Sporthalle)
•    Andreasschule (aktuell in der Schule, nach dem Neubau der Sporthalle in der Sporthalle)
•    Burgschule (Sporthalle)
•    Josefschule Ahaus (Sporthalle)
•    Josefschule Graes (Sporthalle
•    Gottfried-von-Kappenberg-Schule (Sporthalle)
•    Katharinenschule
•    Sporthalle Alstätte
•    Pestalozzischule
•    Alexander-Hegius-Gymnasium (Schule & Sporthalle)
•    Anne-Frank-Realschule (Schule & Sporthalle)
•    Irena-Sendler-Gesamtschule
•    Sporthallen Vestert
•    Villa van Delden
•    Eingangsbereich Stadthalle/Bibliothek
•    Musikschule
 
Die Bedienung ist kinderleicht, in einem Notfall sagt einem das Gerät alle Schritte nach und nach an, die zu tun sind. Diese Anschaffung wird es für Ersthelfer deutlich leichter machen, in einem Notfall einen Defibrillator in der Nähe zu finden. Dies verbessert die Überlebenschancen für die zu behandelnden Personen deutlich.