Sprungnavigation

Spinge direkt...

Suchen
Donnerstag, 08.10.2020

Steuerungsgruppe Fairtrade Stadt Ahaus - In diesem Jahr findet kein Drumstrong statt

Spenden an die Kinderkrebshilfe sind auch direkt möglich

In den vergangenen drei Jahren sind bei der Ahauser Teilnahme am „Drumstrong“, dem größten Drumcircle, der weltweit stattfindet, stolze Spendensummen zugunsten krebskranker Kinder zusammen gekommen. Leider kann das Event, das von der Steuerungsgruppe Fairtrade der Stadt Ahaus, dem Eine Welt Laden Ahaus und dem Caritasverband für die Dekanate Ahaus – Vreden organisiert wurde, in diesem Jahr nicht stattfinden. Der ursprüngliche Termin im Mai war während des Lockdowns angesetzt und auch ein geplanter Nachholtermin für diesen Herbst kann leider nicht stattfinden.


„Der Drumstrong ist immer eine schöne und sinnvolle Veranstaltung, die das Gemeinschaftsgefühl in Ahaus stärkt. Bei Jung oder Alt, Anfänger oder Profi und egal welcher Sprache oder Herkunft löst das Trommeln Begeisterung aus. Wir hoffen, dass wir 2021 wieder gemeinsam für den guten Zweck trommeln können“, so Beate Hofmann, Sprecherin der Steuerungsgruppe Fairtrade Stadt Ahaus. Sie weist gerne daraufhin, dass auch ohne Drumstrong die Kinderkrebshilfe in Münster durch Spenden unterstützt werden kann.

Weitere Informationen gibt es direkt bei der Kinderkrebshilfe Münster e.V.: www.kinderkrebshilfe-muenster.de/

Eine Gruppe von Menschen trommelt bei der Veranstaltung "Drumstrong" auf dem Rathausplatz