Sprungnavigation

Spinge direkt...

Suchen
Freitag, 16.04.2021

Mai: Monat des Klima- und Naturschutzes in Ahaus

Aktionsmonat findet bereits zum vierten Mal statt

Bereits zum vierten Mal ist der Mai in Ahaus der Monat des Klima- und Naturschutzes. Aufgrund der aktuellen Lage wird es in diesem Jahr keine Veranstaltungen geben, stattdessen werden in vier Themenwochen Beiträge rund um das Thema Klima- und Naturschutz online veröffentlicht. Klimaschutzmanagerin Julia Althaus ist in diesem Jahr für den Aktionsmonat zuständig und freut sich darauf, über die Themen Biodiversität, Verkehr, Energie und Entsorgung zu berichten.

Für Bürgerinnen und Bürger, die auch privat einen Beitrag für den Naturschutz leisten möchten, stehen ab dem 26. April kostenlose Saattüten mit hochwertiger insektenfreundlicher Blumenmischung zur Verfügung (Abholung in der Stadtbibliothek, am Servicefenster des Bürgerbüros und am 5. Mai und am 8. Mai auf dem Ahauser Wochenmarkt). Die Abgabe der Mischung, die z.B. auch am Kreisverkehr am Stadtpark ausgesät wurde, ist in haushaltüblichen Mengen vorgesehen. Bei größerem Bedarf ist auch mehr Saatgut erhältlich. Dieses kann dann nach telefonischer Absprache und so lange der Vorrat reicht, beim Büro der Bürgermeisterin geordert werden (Tel. 02561-72114). Neben den ca. 16.000 Quadratmetern Blühstreifen, die in diesem Jahr auf öffentlichen Flächen angelegt werden, sind die kostenlosen Samentüten eine Möglichkeit, im eigenen Garten mit Wildblumen ein Nahrungsangebot für Vögel und Insekten anzubieten.

Das jährliche „Stadtradeln“ stellt in diesem Jahr den Auftakt zum Aktionsmonat dar. Vom 1. bis zum 21. Mai sind alle Ahauserinnen und Ahauser dazu aufgerufen, das Auto stehen zu lassen und möglichst viele Strecken per Fahrrad zurückzulegen. Die gefahrenen Kilometer können dann ganz einfach per App eingetragen werden. Geradelt wird im Team, alle Informationen zur Kampagne und zur Anmeldung gibt es unter www.stadtradeln.de/ahaus

Auch in diesem Jahr gibt es einen Fotowettbewerb rund um den Umwelt- und Klimaschutz. 2021 ruft die Klimaschutzmanagerin die Ahauserinnen und Ahauser auf aktiv zu werden und ihren Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz in einem Foto oder kurzem Video zu dokumentieren. Das kann der neu gestaltete, insektenfreundliche Vorgarten, der Einkauf auf dem Wochenmarkt, der klimafreundliche Fahrradausflug oder die Dachsanierung sein. Die ganze Bandbreite von Ideen ist gefragt! Als kleines Dankeschön werden unter allen Einsendungen Ahaus-Gutscheine verlost. Alle, die mitmachen möchten, können ihr Naturfoto an die E-Mail Adresse fotonoSpam@noSpamahaus.de schicken. Informationen und Teilnahmebedingungen gibt es hier.

Klimaschutzmanagerin Julia Althaus