Sprungnavigation

Spinge direkt...

Suchen
Donnerstag, 07.02.2019

Der Ahaus-Gutschein wird digital

Erfolgreiches Gutscheinsystem kann jetzt auch digital genutzt werden.

Der Ahaus-Gutschein ist eine wahre Erfolgsgeschichte: seit seiner Einführung im Jahr 2008 wurde er inzwischen über 275.000 Mal herausgegeben. Kein Wunder also, dass der Ahaus Gutschein einen Umsatzrekord nach dem anderen hinlegt und dass er aktuell in mehr als 140 Geschäften und Gastronomiebetrieben eingelöst werden kann.

Mit 450. 000 € im Jahr beziffert Claudia Platte die Einkaufswerte des Gutscheins, die in der Geschäftsstelle von Ahaus Marketing & Touristik über den Tresen gehen.
Doch wie heißt es so treffend, wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit! So hat Ahaus Marketing & Touristik auf den Wandel im Handel reagiert und das Gutscheinsystem den digitalen Möglichkeiten angepasst.

„Der neue Ahaus-Gutschein ist eine schöne Geschenkidee, auch um den Handel in unserer Stadt zu unterstützen. Ich wünsche dem neuen digitalen Ahaus Gutschein viel Erfolg und eine große Akzeptanz“, so Karola Voß, Bürgermeisterin der Stadt Ahaus.
Nicht nur für die Menschen ist er einfach immer ein tolles Geschenk: Durch die Bindung der Kaufkraft ist der Ahaus-Gutschein ein geniales Steuerelement, das sehr dabei hilft, die Stadt Ahaus weiterhin erfolgreich als starke Einkaufstadt zu positionieren und gleichzeitig gegen den Online-Handel und dessen Angebote behaupten zu können.

Jetzt wird der Ahaus-Gutschein digital

Die Gutscheine können im Wert von 10 Euro, 15 Euro, 25 Euro, 50 Euro und 44 Euro erworben werden.
Das Gute daran ist, dass dieser Gutschein ein Restguthaben zulässt“, berichtet Platte, „man muss den Betrag also nicht in einem Geschäft einlösen“.

Neben diesem haptischen Gutschein gibt es auch die Online-Version – hier können Kunden bequem von zu Hause online unter ahaus.app die Gutscheine kaufen, u.a. per Paypal bezahlen und den Gutschein direkt ausdrucken und verschenken. Diese Software-Lösung wurde eigens in Ahaus entwickelt.

Für den Einzelhandel wird es viel einfacher, simpler und transparenter. Es müssen keine Gutscheine mehr zusammengezählt oder Formulare ausgefüllt und eingereicht werden. Die Abrechnung erfolgt automatisch und kann von der Akzeptanzstelle zu jedem Zeitpunkt eingesehen und nachvollzogen werden.  „Das neue System ist für uns mit bedeutend weniger Aufwand verbunden“, betont Petra Steingrube - Rittmann, Vorsitzende des Gewerbevereins Ahaus.

Arbeitgebergutschein geht an den Start

Der Ahaus Gutschein ist aber noch mehr als eine clevere Geschenkidee: Auch für Unternehmen, die ihren Mitarbeitern Gutes tun wollen, bietet er eine höchst interessante Alternative. Ein neuer 44-Euro-Gutschein steht zur Verfügung und kann als steuerfreie Sachzuwendung genutzt werden. „Auf diese Weise können wir das Einkaufsvolumen in unserem Gutscheinnetzwerk signifikant erhöhen“, so Platte.
Zurzeit werden alle Akzeptanzstellen mit dem neuen System vertraut gemacht, damit ab ca. Mitte Februar das digitale Gutscheinsystem frei gegeben werden kann.
Die bisher nicht eingelösten Papiergutscheine können weiterhin bei allen Akzeptanzstellen eingesetzt werden.

Erhältlich sind die Gutscheine wie gewohnt bei Ahaus Markteing & Touristik am Oldenkottplatz sowie in den Ortsteilen bei den Sparkassen und Volksbanken.

Die Mitarbeiter von Ahaus Marketing & Tourismus präsentieren den digitalen Ahaus-Gutschein